Ich stehe am Brander Stier und wo steht ihr?

Es kommen Fragen auf: kann man die Aktion auch in Mönchengladbach machen? Ja aber klar! Warum nicht. Niemand hat ein Patent darauf sich einfach um 5vor12 Samstags irgend wo hin zu stellen, einen Anti-Tihange-Schirm jeglicher Organisation hoch zu halten – oder Plakate, Tücher, Fahnen oä – und auf diese Weise Farbe zu bekennen. Allerdings – man lernt ja dazu – stehen zwei pder mehr Personen öffentlich zusammen und vertreten eine politische Meinung so ist das schon eine Versammlung und muss angemeldet werden. Das ist ganz einfach, man schreibt einfach eine Email und gut ist. So eine „Versammlung“ muss nicht „genehmigt“ werden, nur 48 Stunden vorher angekündigt werden, so die nette Beratung der zuständigen Beamtin. Seufz, man muss jetzt echt aufpassen, ob nicht zufällig jemand mit einem gelben Anti-Tihange-Schirm neben einem an der Bushaltestelle steht… das wäre ja dann sofort eine Versammlung und müsste samt Versammlungsleitung rechtzeitig angemeldet werden. uffz. Deutsche Gesetzgebung ist lustig!

Wer sich nicht abhalten lassen will:
Dokumentierter Protest lebt länger! Daher: wer will kann HIER her ein Selfie oä schicken welches unter dem entsprechenden Datum unter Angabe des Ortes erscheinen wird: kontakt@5vor12.nrw

Man kann natürlich auch gerne sein Foto direkt HIER hoch laden:
FACEBOOK-Site 5VOR12

Eines kann man bei 5vor12 allerdings NICHT: Geld spenden oder Papp-Figuren-Stellvertreter aufstellen. Diese Form von Ablassgeschäften muss nicht sein. Zum Einsatz kommen nur gelbe Schirme oder kreative eigene Kreationen. So kann kein Geschäft mit dem Protest gemacht werden. In der Stadt kan man sich Plakate uvm umsonst abholen, diverse Fotokopierläden geben Flyer kostenlos ab, Aufkleber gibt es in der Mayerischen Buchhandlung oder im Büro des Aachener Aktionsbündnis gegen Atomkraft