Mathematik:

Harter Kern + einige spontane „Gäste“ = ~ca 15-20 Personen im mittleren Durchschnitt

Die Aktion stirbt also noch nicht. Prima. Immer wieder tauchen neue Leute auf, stellen sich spontan dazu für die 5 Minuten und bekennen Farbe. Und einen harten Kern gibt es auch. Die Profi-Demonstranten haben heute mal pausiert. Das sind die  mit der Spendendose. Denn die Aktion „5vor12 – Enegiegewinnung geht anders!“ ist 100% spendenfrei und ist 100% unorganisiert. Hier steht man wirklich nur und spendet die eigene Lebenszeit, um der Politik zu zeigen, dass man gegen Tihange ist.

Natürlich ist es tatsächlich eine große Überwindung für viele, sich da öffentlich hin zu stellen und sich als Gegner gegen Tihange zu outen. Das darf man nicht außer acht lassen. Daher muss weiter mit gutem Beispiel voran gegangen werden.

Aber: wir brauchen MASSE! Erst wenn die Aktion sich auf vielen Schauplätzen wiederholt, am Elisenbrunngn 500 Leute „plötzlich“ um 5vor12 ihren Schirm oder ein Plakat blitzen lassen – oder (man darf ja mal träumen) die ganze Innenstadt in Aachen für 5 Minuten verkehrstechnisch zusammen bricht weil sich Menschen für 5 Minuten zusammen rotten und dank zivilem Ungehorsam mitten auf Kreuzungen Farbe bekennen, erst dann gibt es ein „ernstes Problem“. Soweit ist es noch nicht. Aber es wird dran gearbeitet!

Nächste Woche also dann wieder: 5vor12 Farbe bekennen!