DoomsayClockMini  Besuch aus Kerkrade

Lustig ging es heute zu am Stier, sehr früh waren schon die ersten Personen mit Bannern, Flaggen und viel „Gelb“ am Stier. Die Niederländer kamen als Gruppe aus Kerkrade und Olof aus Maastricht war auch wieder da. Sehr vorbildlich: da kommen Leute von so weit her um zu protestieren! Man kann einfach nicht genug tun, meinte jemand mit charmantem Akzent. Stimmt. Wir machen das irgendwann überall bis die Meiler stillgelegt werden. Und: wir verhindern auf jeden Fall, dass die Meiler in Tihange und Doel verlängert werden!!
Im Anschluss fand das statt, was in unserer Gesellschaft dringend passieren sollte: miteinander sprechen, Informationen austauschen, Wissen abgleichen. Von Mensch zu Mensch ohne eine Scheibe dazwischen, ohne Druckerschwärze. Fremde Menschen, die einfach miteinander reden: was macht ihr bei Euch? Was denken die Leute bei Euch?
DAS ist Demokratie. Nicht nur das kleine Kreuzmini am Wahltag.
Nächste Woche sollen dann noch mehr Leute aus Kerkrade kommen! Welche Freude!! Die ersten Überlegungen in Richtung „Nachahmung“ wurden auch schon leise lauter. Sehr gute Idee. Was zu leisten ist:
1. Infomail einen Tag vorher + ggf Hinweise in den sozialen Medien
2. Durchführung der Aktion mit Foto
3. Kleiner Artikel mit Foto im Internet für das „Digitales Mahnmal“.
Die Aktion 5vor12.nrw bleibt erst einmal beim Stier, jeden Samstag um 5 vor 12 bis 12 Uhr. Im Anschluss gibt es eine Dokumentation hier auf der Page in Form eines Bildes und eines kleinen Artikels. Es soll in 10 Jahren niemand sagen: es gab doch keinen Protest, alle „wollten“ doch dieses Kraftwerk. Nein, niemand „will“ Tihange, die Mehrheit ist dagegen. Doch nicht alle finden es nötig, diese Meinung immer und immer wieder öffentlich zu zeigen. Aber genau DAS ist wichtig. JEDE Aktion ist wichtig. Kleine und große!

Dieses Digitale Mahnmal „5vor12.nrw“ wird bleiben. Wenn nötig für immer.

DoomsayClockMini  Termine

(Ergänzungen gerne via kontakt@5vor12.nrw)

  • 8. Juli 2018 – 13:00 „Tour Becquerel“ – Stopp Tihange!  
         (von den „Grünen“!)
  • 6.8.2018 – 18-19 Uhr Elisenbrunnen 
    „Hiroshima mahnt: Atomwaffen abschaffen – alle Atomanlagen
    abschalten“
    Mahnwache. Mit Redebeiträgen und Musik. 
    Außerdem wird ein Aufruf vorbereitet, welcher noch an die
    Initiativen/ Organisationen zur Unterstützung verschickt wird und der dann
    als Flyer vor und bei der Aktion auch verteilt werden kann.
    Soweit in Kürze der Planungsstand. Weiteres folgt.
    Viele Grüße
    Bernd Bremen
    (f. d. DFG-VK, Städteregion AC)

  • Dauerdemo bis 9.8. Büchel: 20 Wochen gegen 20 Atombomben
Advertisements