DoomsayClockMini Zwei Jahre Protestaktion: Kein Tihange, kein Atomstrom!
Energiegewinnung geht immer noch anders!

Vor zwei Jahren, am 14.1.2017 war die erste „Aktion“ der öffentlichen Kundgebung: Energiegewinnung geht anders! Mit mulmigem Gefühl im Bauch (Was mögen wohl die Leute denken?) stieg ich todesmutig zum Stier auf das Plateau und spannte gelben meinen Schirm auf. Was genau wie und überhaupt diese Aktion sollte war eigentlich noch nicht wirklich klar. Klar war nur: diese Atomkraftwerke kurz hinter Aachen sollten weg. Wozu braucht man so etwas? Aufgewachsen bei Jülich neben einer „Kernforschungsanlage“ war eigentlich klar: 1000% Sicherheit gibt es nicht. Inzwischen war ja auch schon einiges passiert: Tschernobyl, Fukushima – um nur einige zu nennen. Und dann der Moment, wo einem als langjährige Bewohnerin von Aachen bewußt wird: solche Unfälle können hier um die Ecke genauso passieren. Tihange und Doel brüten schon seit Jahren still vor sich hin, ohne dass die BürgerInnen in die Planungen von Entstehung und Notfallszenarien eingebunden wurden.

Da muss doch mehr passieren. Gedacht, getan. Und so stand da eine Frau ganz alleine am Stier – „bewaffnet“ mit EINEM Schirm! Doch sofort nach einer Minute kam schon Gesellschaft hinzu! Und da waren es schon zwei. Danke, Herber Gilles, das hat Mut gemacht! Und schön, dass wir uns heute wieder getroffen haben!

Mittlerweile sind wir ein kleines Grüppchen von WiederholungstäterInnen. Bernd informiert über Friedensbewegung und Atomwaffen-Abrüstung. . Manchmal kommt Gereon und sammelt Unterschriften für zB die Rad-Vorrangroute. Auch wichtig. Die Dinge hängen ja am Ende des Tages doch alle zusammen. Kurt und Josi haben viel Lied-Material gegen Atomstrom und gegen die Kohleverstromung (Hambacher Wald). Sabine und Benedikt sind die Co-Leitungen für die Aktion. Vielen lieben Dank. Immer wieder kommen neue Leute mit weiteren wichtigen Themen (zB.: „Gemeinwohl-Ökologie“). Robert und Moni engagieren sich u.a. zusätzlich im und für den Hambacher Wald. DANKE. Kohle ist keine Lösung.

Langweilig wird es nie am Stier – und wo sonst kommt man mal mit wildfremden Menschen ohne Mattscheibe dazwischen in Kontakt. Früher war der Marktplatz nicht nur ein Ort des Warentausches sondern auch des Informationsaustausches. Führen wir diese Location einfach wieder ihrer alten traditionellen Nutzung zurück.

DoomsayClockMini Termine

  • 17. Januar 2019 um 18:30 im Café Mundo (im Welthaus Aachen, Schanz)
    Joachim Schramm von der Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen referiert über „Bundeswehr und NATO zwischen kaltem und heißem Krieg“ über die Aufrüstungspläne und die möglichen Folgen.
  • Hambacher Wald: es wird wieder brenzlig. Der Wald muss weiter beschützt werden. Bitte die Termine für die Waldspaziergänge beachte sowie die einschlägigen Gruppierungen (Mahnwache Hambach, Buirer für Muir usw.)
Werbeanzeigen