DoomsayClockMini Alternative Windenergie

Wenn man gegen Atomstrom ist muss man andere Energiegewinnungen auf dem Radar haben. zB: Windkraft.

Es gibt nicht nur die monströsen Windräder, die Armin Laschet gerne komplett in NRW abschaffen möchte. Nein, so sagt er das natürlich nicht, es wird nur von „Mindestabstand zu Wohngebieten“ gesprochen. Dass Kohlekraftwerke bis 400 Meter an Wohngebiete stehen dürfen stört keinen großen Geist. Windräder aber müssen 1000 Meter Mindestabstand einhalten. Das würde 99,5 Prozent von Nordrhein-Westfalen zur Verbotszone für Windräder machen. 
Faktischer Ausbaustopp für Windräder: Artikel vom 24.2.2021 auf Solarserver
Es mussten schon einige Windräder auch wieder abgebaut werden, weil die Genehmigungen ausliefen. Man erinnert sich noch an das Windrad an der Autobahnraststätte Aachener Land. Ein neues wurde dort nie mehr gebaut. Auch das private Windrad beim Paulinenwäldchen musste weg. Technische und wirtschaftliche Schwierigkeiten seien der Grund gewesen. Eine Geschichte der Aachener Windkraft gibt es HIER in einer Zusammenfassung von 2011.
Das „Repowering“ – also das Ersetzen alter Windanlagen durch neuere, technisch fortgeschrittenere Modelle, wird unter Laschets neuen Abstandsregel nicht mehr möglich sein. Man lese dazu den Bericht auf Energiezukunft.eu

1000 Meter Abstand. Das ist das Aus für die Windenergie in NRW. Denn Windräder sind „zu laut“. Oder?

Tatsächlich gibt es auch noch andere, leisere Möglichkeiten der Stromerzeugung durch Windenergie. Klar, das Prinzip ist in der Entwicklung und daher ist die Wirtschaftlichkeit noch nicht unbedingt mit der traditionellen Energiegewinnung zu vergleichen. Aber: es gibt sie, die Ideen. Es handelt sich einerseits um die Verwendung von Savonius-Rotoren. Eine Erfindung aus dem Jahre 1922. Also nicht mehr patentierbar. Das hat Nachteile für die zu erwartenden Einnahmen. Aber auch der Darrieus-Rotor (1925) arbeitet nach dem vertikalen Prinzip.

Diese kleinen vertikale Windkraftanlagen dürfte man laut eines Ingenieurs aus Oberbayern auch ohne Genehmigung auf sein Haus aufbauen. Hier geht es zu seinem Video. Man lese auch mal die oft unfreundlichen Kommentare darunter. Aber eben: Oberbayern. Wie die Sachlage hier in NRW ist, muss man heraus finden. Ob dafür auch die 1000 Meter Abstand gelten zu Wohngebieten?

Hier mal einige schönen Videos und Fotos dieser vertikalen Windkraftanlagen, „Power Plants“ im wahrsten Sinne des Wortes – gefunden bei Amazon (!) und Wikipedia: